Vortrag von Moritz Becker, smiley e.V., im Rahmen der Medientage am Gymnasium Salzgitter-Bad

In seinem gut besuchten öffentlichen Vortrag im Rahmen der Medientage für die 5. Klassenstufen am Gymnasium SZ Bad „erklärte“ Moritz Becker den Erwachsenen anschaulich die digitale Lebenswelt der Jugendlichen. Der Vortrag wurde finanziert durch den Präventionsrat, dem die Information zu medienpädagogischen Themen sehr wichtig ist und der sich daher seit einigen Jahren finanziell in diese Projektwoche einbringt.

Becker zeigte Parallelen im Verhalten während der Pubertätsphase von Jugendlichen „in Zeiten vor und nach der Nutzung von internetfähigen Handys“ auf. In allen Generationen gab es in der Pubertät den Wunsch nach Anerkennung, Freiheit, Orientierung, Identitätsentwicklung. Nur – die Instrumente zur Wirksamkeit der eigenen Persönlichkeit haben sich geändert.

Während Erwachsene das Handy und die damit nutzbare, scheinbar unbegrenzte Software (Apps, Messengerdienste etc.) nur in einem geringen Umfang nutzen oder sie sogar als soziale Beziehungen belastend empfinden, sind Jugendliche von den technischen Weiterentwicklungen fasziniert – und nutzen diese entsprechend intensiv.

Moritz Becker warb bei den Erwachsenen dafür, sich für die digitale Welt der Jugendlichen zu interessieren und digitale Medien nicht als Erziehungsinstrument einzusetzen. Die eigene Erziehungskompetenz und das Interesse an der persönlichen Entwicklung des Jugendlichen sollten bei Eltern immer im Fokus stehen – und stets von ihnen „aktualisiert“ werden.

„Eine Klassengemeinschaft, die im realen Leben funktioniert, hat auch kein Problem mit Cybermobbing“, ist sich Becker sicher.

Becker, der als Medienpädagoge im Jahreslauf neben Erwachsenenfortbildung hauptsächlich mit Jugendlichen arbeitet, äußerte sich abschließend erfreut darüber, dass zunehmend Jugendliche selbst ihre digitalen Nutzungsregeln untereinander vereinbaren und damit auch den sozialen Umgang im „realen Leben“ erlernen und weiterentwickeln.

Die Zeitungsberichte zu dieser Veranstaltung sind im Download.

JETZT TEILEN

Hinterlassen Sie einen eigenen Kommentar

NEUIGKEITEN

18.09.2017
Standort: Salzgitter
Workshop für Schulsozialarbeiter (2017)

Die SchulsozialarbeiterInnen beschäftigten sich in dem Workshop 2017 mit „Resilienz-Faktoren“.

WEITERLESEN
17.09.2017
Standort: Salzgitter Lebenstedt
„Salzgitter Spielt“ am Salzgittersee

Beim Spielefest wurden Obstspieße als kostenfreier gesunder Snack für die Kinder angeboten.

WEITERLESEN
16.09.2017
Standort: Salzgitter Bad
Stadtteilfest auf dem Martin-Luther-Platz

Aktionsstand „eine Krone basteln“ auf dem Stadtteilfest.

WEITERLESEN
05.09.2017
Standort: Salzgitter Thiede
Schulung im Sportverein

Ein weiterer Sportverein in Salzgitter „macht sich auf den Weg“.

WEITERLESEN

Werden Sie Teil unseres Netzwerkes

  • SOS Mütterzentrum
  • WEISSER RING
  • FABI Salzgitter
  • Polizei Salzgitter
  • Salto
  • Elisabethstift
  • Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt e.V.
  • Wer schlägt muss gehen
  • Diakonie
  • VSE
  • Stadt Salzgitter
  • Freiwilligen Zentrum Salzgitter e.V.
  • Wohnbau Salzgitter
ALLE NETZWERKPARTNER ANZEIGEN  
Petra Siems

Präventionsrat gegen
Gewalt und Kriminalität in
Salzgitter e.V.

  • 05341 / 94 15 22 0

  • E-Mail schreiben
  • Marienplatz 12
    im Tillyhaus
    38259 Salzgitter

AKTIONEN

18.09.2017
Standort: Salzgitter
Workshop für Schulsozialarbeiter (2017)

Die SchulsozialarbeiterInnen beschäftigten sich in dem Workshop 2017 mit „Resilienz-Faktoren“.

WEITERLESEN
17.09.2017
Standort: Salzgitter Lebenstedt
„Salzgitter Spielt“ am Salzgittersee

Beim Spielefest wurden Obstspieße als kostenfreier gesunder Snack für die Kinder angeboten.

WEITERLESEN
16.09.2017
Standort: Salzgitter Bad
Stadtteilfest auf dem Martin-Luther-Platz

Aktionsstand „eine Krone basteln“ auf dem Stadtteilfest.

WEITERLESEN
05.09.2017
Standort: Salzgitter Thiede
Schulung im Sportverein

Ein weiterer Sportverein in Salzgitter „macht sich auf den Weg“.

WEITERLESEN
ALLE AKTIONEN ANZEIGEN